Labradorit

Labradorit Anhänger
In ❤Form der Grösse 50x25x5mm geschliffen. Der tolle Edelstein stammt aus Madagaskar. Die polierte Vorderseite zeigt einen wunderschönen grossflächigen gelben Schiller, welcher je nach Lichteinfall streifenartig gelb erscheint. Die Rücks ... (mehr lesen)
CHF 52.00
LABRADORIT Flachschliff
Die Unterseite und die Oberseite sind flach geschliffen, mit seltenem gelben Schiller. Grösse: ca. 30,6 x 17,7 x 2,7mm.
CHF 42.00
LABRADORIT Handschmeichler
Wunderschönes ❤ geschliffen aus Labradorit mit einseitigem grossflächigem Schiller, von gelb über orange/braun bis zartem hell blau. Ein Edelstein aus Madagaskar der Grösse: 40x30x15mm.  ... (mehr lesen)
CHF 62.00
LABRADORIT Schale
Hervorragend geschliffene Labradorit Schale mit je nach Lichteinfall beinah allen möglichen Farben. Grösse: 20x17x5cm. Gewicht: 2845g
CHF 230.00
LABRADORIT weiss (Regenbogen Mondstein) Anhänger
Eckiger, klarer, blau/gelb schimmernder Labradorit mit intensivem Feuer auf der gesamten Steinoberfläche. Mit Einschlüsse. Einfache Fassung aus 925er Sterling Silber. Grösse: 1.2 x 1,8cm
CHF 85.00 CHF 75.00
LABRADORIT weiss (Regenbogen Mondstein) Armband
aus polierten Labradorit-Linsen der Grösse ca. 18mm. Je nach Lichteinfall zeigen die Steine den begehrten blauen Schiller.
CHF 59.00

Das auffallendste Merkmal eines polierten Labradorits ist das irisierende Farbspiel und der bunte Schimmer, die aus einem auf den ersten Blick unscheinbar wirkenden Teil ein fantastisches, buntes Stück machen. Dieses Phänomen wird Labradoreszens genannt und beschreibt das irisierende Farbspiel und den bunten Schimmer des Labradorits. Die Ursache für dieses faszinierende Phänomen liegt im geschichteten Aufbau des Minerals, der komplexe optische Effekte hervorruft. 

Der Labradorit gehört in die Feldspatgruppe, und somit in die Familie der Plagioklase.

Die Härte des Labradorit liegt bei 6 bis 7. Diese erhielten ihre Namen aus dem Griechischen Plagios, was soviel wie "schief" bedeutet. Schief deshalb, weil die kristallinen Strukturen im Labradorit nicht senkrecht, sondern schief zueinander verlaufen. Hierdurch entsteht das schillernde Farbenspiel dieser Steine. Der Labradorit erhielt diesen Namen, weil er erstmals Ende des 18. Jahrhunderts im Kanadischen Bundesstaat Labrador gefunden wurde. Die wichtigsten Fundstellen liegen in Madagaskar, Finnland und Kanada.

Stein-Objekt

Labradorit Ganesha

Nicht mehr erhältlich.


PS: Wir kreieren und schleifen vieles selbst, falls Sie einen Herzenswunsch aus einem Labradorit  haben, kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.