Labradorit

Der Labradorit gehört in die Feldspatgruppe, und somit in die Familie der Plagioklase.

Die Härte des Labradorit liegt bei 6 bis 7. Diese erhielten ihre Namen aus dem Griechischen Plagios, was soviel wie "schief" bedeutet. Schief deshalb, weil die kristallinen Strukturen im Labradorit nicht senkrecht, sondern schief zueinander verlaufen. Hierdurch entsteht das schillernde Farbenspiel dieser Steine. Der Labradorit erhielt diesen Namen, weil er erstmals Ende des 18. Jahrhunderts im Kanadischen Bundesstaat Labrador gefunden wurde. Die wichtigsten Fundstellen liegen in Madagaskar, Finnland und Kanada.

Labradorit
Labradorit aus Madagaskar, vor rund 700 Millionen Jahren entstanden. Intensives, flächiges und starkes Schillern zeichnet dieses rundum polierte Labradorit-Objekt aus. Fotografiert im Sonnenlicht. Grösse: 10x7x6cm. Gewicht: 586g
CHF 55.00
LABRADORIT Armband
aus polierten Labradorit-Linsen der Grösse ca. 18mm. Je nach Lichteinfall zeigen die Steine den begehrten blauen Schiller.
CHF 59.00
LABRADORIT Flachschliff
Die Unterseite und die Oberseite sind flach geschliffen, mit seltenem gelben Schiller. Grösse: ca. 30,6 x 17,7 x 2,7mm.
CHF 42.00
LABRADORIT weiss (Regenbogen Mondstein) Anhänger
Eckiger, klarer, blau/gelb schimmernder Labradorit mit intensivem Feuer auf der gesamten Steinoberfläche. Mit Einschlüsse. Einfache Fassung aus 925er Sterling Silber. Grösse: 1.2 x 1,8cm
CHF 85.00